Trockenestrich

Trockenestrich bzw. Fertigteilestrich eignet sich vor allem für den Trockenausbau im Bestand und bei der Altbausanierung. Es müssen keine Trocknungszeiten eingehalten werden, denn der Estrich ist sofort begehbar bzw. belegreif.  Die einzelnen Elemente bestehen beispielsweise aus Holzspanplatten, Hartholzfaserplatten, OSB-Platten, Gipskartonplatten oder Gipsfaserplatten. Vorteil dieses Estrichs ist unter anderem, dass keine Feuchtigkeitsbelastung des Baukörpers entsteht. Wenn kein ebener Untergrund vorhanden ist, wird bei der Verwendung von Trockenestrich in der Regel eine Ausgleichsschüttung oder Dämmschicht eingebaut.