Feuchtigkeits-, Wasser- und Schimmelschäden

In 70 % aller Schadensfälle an Gebäuden ist der Schaden direkt auf Wassereintrag zurückzuführen bzw. treten Wasserschäden als direkte Folge von Gebäudeschäden auf. Es ist daher nötig, einen besonderen Fokus auf Wasserschäden in Gebäuden zu legen und deren Ursache bzw. Ursachen einwandfrei festzustellen.
Wasserschäden sind durchaus als heimtückisch zu betrachten, da sie meist klein beginnen und nur sekundär wahrgenommen werden, jedoch mittel- und langfristig erhebliche Schäden am Gebäude respektive an der Gebäudesubstanz anrichten.

Folgeschäden lassen sich bei schnellem und richtigem Handeln weitgehend vermeiden. Ist nun dennoch ein Folgeschaden durch stetigen Wassereintrag entstanden, ist es zwingend erforderlich, zunächst die Ursache des Wassereintrags zu lokalisieren und erst danach die entstandenen Folgeschäden zu beheben. Die Thematik setzt weitreichende Kenntnisse der verschiedenen Gebäudeteile und verwendeten Materialien sowie der gewerkeübergreifenden Ausführungweise voraus. Die Folgeschäden sind weitreichend und so umfangreich, dass ohne entsprechende Sachkenntnis keine Maßnahmen getroffen werden sollten. Hier sind aufbauend Schimmelschäden, Holzfraß, Hausschwamm, Sedimentierung, Aussalzung, Substanzschwächung usw. möglich.
zu nennen.
Nur eine sachkundige Wasserschadensanierung garantiert nachhaltig gute technische und optische Ergebnisse. Als Spezialisten in der Erkennung und Vollsanierung von Wasserschäden erarbeiten wir alle Gegenmaßnahmen und sind auch gewerkeübergreifend die richtigen Partner.